Samstag, 6. Dezember 2014

Die Queen hat Geburtstag!

Kenner der Königshäuser werden sich jetzt vielleicht etwas wundern, aber es ist natürlich nicht Elizabth II., die heute Geburtstag hat, sondern die in der Bloggerwelt viel bekanntere Mehrfach-Königin Sabine I. von und zu Contadina, yeah!

Herzlichen Glückwunsch, meine Königin!



In Stadt und Land ist sie bekannt (reimt sich sogar) ...

als Königin der Konsequenz, kurz Konsequeen, weil sie wirklich jede Blogpause konsequent einhält ...
als Königin des BlindSewAlong, kurz BSAqueen, weil sie sogar mit verbundenen Augen neonfarbene Taschen kann ...
als Plotterqueen, weil weder Drogeriemarkttaschen noch Porzellanbecher vor ihren Plotterattacken sicher sind ...
und natürlich als Königin der Posts mit ganz wenigen Worten und völlig ohne P.S.(bis ungefähr P.P.P.P.P.P.P.P.S.) - erstaunlicherweiese gibt es hierfür gar keine Kurzbezeichnung *giggel*  

Wie bei Königs so üblich, hat sie auch noch ein Ehrenamt übernommen, sie hütet voller Liebe das Blogger-Elefantengehege ... nur das mit den Partys hat sie noch nicht so richtig im Griff, die laufen ganz schön aus dem Ruder ... 


Also ist es kein Wunder, dass die Elefanten wie verrückt zu Sabines Geburtstagsparty strömen wollten (s. Foto oben) ...


Liebste Sabine, ich wünsche dir einen elefantastischen Geburtstag mit lieben Gästen (dick- und auch dünnhäutigen) und vielen Geschenken (hoffentlich wirst du mit dem Auspacken noch vor Weihnachten fertig)!!!
Lass dich ordentlich verwöhnen und genieße den Trubel!

Für dein neues Lebensjahr wünsche ich dir alles, was du dir selbst wünschst, Liebe, Glück, weiterhin viel Kreativität und ordentlich Spucke, damit deine Posts endlich mal etwas länger werden können ...

Ach ja, und bitte bleib meine Königin Vonwasauchimmer! ♥♥♥

Untertänigste Grüße
Helga


PS: Die Elefanten oben standen in einem sehr langen Stau, den sie vermutlich selbst verursacht hatten, und so konnte ich dein Päckchen erst gestern abschicken und es wird vermutlich zu spät zur Party kommen ... *ohjeohje*

PPS: Diesen Post packe ich in Martinas liebevoll erstelltes Körbchen für Geburtstagsgrüße - danke dir, liebe Martina *knuddel*

Freitag, 24. Oktober 2014

Bloggerfreunde - Grund für den allerersten Freutags-Post

Ihr Lieben, dies wird ein langer Freutags-Flug werden, war es ja schließlich auch ein langer und immer noch anhaltender gefühlsmäßiger Höhenflug für mich!!!
Also schnallt euch an, schaltet die elektronischen Geräte ab - ooooh stopp, bloß das nicht, sonst könnt ihr ja gar nicht weiterlesen - und ab geht der wilde Flug ...

Es begab sich einmal zu der Zeit, dass sich eine Horde verrückter Hühner zu einem Bolggerwochenende im idyllischen Oberbayern bei der lieben Marlies anlässlich ihres Geburtstages versammelte. Der Welt größtes Bloggertreffen wurde dort zünftig gefeiert. Okay, vielleicht nicht das größte der Welt, aber mit Sicherheit das knuddeligste, gackernste, plappernste und lustigste wie man so hört ... und wie man hier bei Ines, hier bei Marlies, hier bei Veronika , hier bei Ina, hier bei Martina, hier bei Janin und hier bei Katharina auch nachlesen kann. Und nächste Woche werden bestimmt noch einige Berichte von denen folgen, die ihr Wochenendschlafdefizit bislang noch nicht ausgleichen konnten ... O_O

Zuuu gerne wäre ich dabei gewesen, aber das ging leider nicht ... obwohl ... irgendwie war ich doch dabei, zumindest in den Gedanken der Mitfeiernden! Und sie haben nicht nur an mich gedacht, sondern auch noch ein Paket voller lieber Grüße und ganz, ganz toller selbstgemachter Geschenke für mich gepackt ...
... ehrlich gesagt bin ich immer noch ganz fassungslos vor Freude und Rührung. Also ich musste schon ein paar (oder auch ein paar mehr) Tränchen verdrücken - ja, liebe Janin, eine Tatüta wäre hilfreich, wenn auch ziemlich schnell leer gewesen ...

Aber sicher wollt ihr jetzt auch sehen, was da alles auf mich zukam - ich weiß, die Instaraner kennen das schon, aber da müsst ihr jetzt durch ...

Los geht's - an dieser Stelle wird ja gerne Kaffee gereicht, was ich hiermit auch tue. Auch auf die Gefahr hin, dass Turbulenzen die Folge sind ...

Ein supergroßes Paket wurde mir am Dienstag von der Postchristel überreicht, Absender "Die Mädels vom Bloggerwochenende" .... *freu* ... mit einer süßen von Ines (Inessel) selbstgemachten Karte. Obendrauf ein entzückender Häkelbär, innendrin eins ihrer wunderbaren Gedichte (auf die mich mich jeden DONNERStag freue) und mit den Unterschriften aller Bloggerwochenend-Hühner, als da sind (in order of appearance in the card):
Ina (ImmermalwasNeues), Katharina (greenfietsen), Martina (Knuddelwuddels), Ines (Inessel), Janin (KirschSüß),Marlies (G'macht in Oberbayern), Evelyn (Lilli und Faxi Design), Steffi (TOPHILL*KITCHEN*TOUR), Veronika (Tag für Ideen), Sabine (Contadina's way) und Christiane (chrissibag)

Danke, ihr lieben verrückten Hühner, ihr wisst gar nicht, was für eine unermessliche Freude ihr mir gemacht habt!!! ♥♥♥

Und es gab noch ganz viel zu finden in dem Paket. Jetzt mal von oben nach unten, also in der Reihenfolge, in der mir die Geschenke fröhlich entgegentrudelten ...
Von der lieben Marlies (G'macht in Oberbayern) bekam ich eine zuckersüße Tatzino-Schutzbärchenkarte - jajaja, die wurden dringend gebraucht - gefüllt mit ganz lieben Worten, einen zauberhaften Elefantenknopf, einen Taschenbaumler und ein Herz - beides ebenfalls zauberhaft und von ihr selbst gehäkelt - und Kaffee von der Grafinger Kaffeeplantage, vemutlich selbstgeröstet *gg*

Danke, liebe Marlies, meine Freude war nicht klein, sondern riesig!!! ♥♥♥ 
 
Unsere Haus- und Hofdichterin Ines (Inessel) beglückte mich nicht nur mit der bereits oben erwähnten, selbst erstellten Karte mit dem wahnsinnig schönen Gedicht, sondern außerdem noch mit einem Blaue-Elise-Teddy-MugRug (also für Nichteingeweihte: Teddy ist ja klar, MugRug ist ein Tassenteppich und Elise ist die Namensgeberin für meinen Spitznamen :O ) und einem Kalender für Wochentagsunsichere, also für mich, weil ich ja dauernd die Wochentage verwechselt habe *giggel* ... was zukünftig natürlich nicht mehr passieren wird ... also heute ist Freutag = Freitag und nicht etwa Boring Wochenende ... ist ja klar, nicht? *gg*

Danke, liebe Ines, du hast mich - wieder mal - total begeistert!!! ♥♥♥

Die liebe Janin (KirschSüß)  hat mir ein kischsüßes Päckchen gepackt, ich smeile immer noch ... drin ein wunderschönes Utensilo mit passendem Nadelkissen, gefüllt mit ganz viel lecker Naschkram - also das Utensilo, nicht das Nadelkissen *gg* - und dazu noch einen wunderschön bestickten Tassenteppich!!! Und mit der Frage drauf, bei der es für mich immer nur eine Antwort geben kann: JA

Danke, liebe Janin, ich freue mich immer noch riesig!!! Smile ist da Programm!!!♥♥♥

Die liebe Sabine (Contadina's way) beglückte mich nicht nur mit einer sehr schönen und sehr lieb geschriebenen Karte, sondern auch mit dem entzückendsten Wolldascherl ever, bereits gefüllt mit Wolle und Häkelnadel.
Sie hat dafür etwas von ihrem heißgeliebten Paulchen-Stoff geopfert - jaaa, ich liebe ihn auch heiß und innig ♥ - und ihn sogar noch mit Soft and Stable gefüttert. Spätestens (also für mich eher frühestens) seit diesem Post wissen wir, wie toll und wie wenig preiswert das Zeugs ist ... O_O ... Habe ich schon erwähnt, dass ich in Paulchen verliebt bin? Nein? Ich bin in Paulchen und sein (also mein natürlich) Wolldascherl verliebt!!! ♥♥♥

Danke liebe Sabine, du hast mich zur glücklichsten Wolldascherl-Besitzerin aller Zeiten gemacht!!! ♥♥♥

♫ Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät? ... ♫

Ja, ist es. Ich schenke trotz der Turbulenzen noch mal Kaffee nach - übrigens aus der Grafinger Kaffeeplantage, liebe Marlies, sehr lecker, findet ihr nicht auch? - und reiche ein paar weiche Kekse dazu ... damit kann man dann auch gleich den verkleckerten Kaffee auftunken ... *gg*

... und weiter geht's...

Die liebe Ina (ImmermalwasNeues), Schöpferin der tollsten Stoffkarten überhaupt, gefertigt aus Strickuntergrund mit Stoff-Applikation, hat auch mir eine dieser tollen Karten vermacht, sooo schön!!! Auf der Rückseite ein sehr lieber Text. Und sie schrieb, dass sie mir als Trostpflaster einen Tröstebären schickt, den man in der Mikrowelle erwärmen kann ...
... an dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich etwas verwirrt war (das könnte an der Menge der bis dahin schon ausgepackten Geschenke gelegen haben), denn die Dose hatte ich natürlich noch nicht entdeckt ...
Also habe ich überlegt, ob man die Karte mit etwas gutem Willen für einen Bären halten kann ... und ob man sie wirklich in die Mikrowelle tun kann ... nein, nein, nein, selbst beim besten Willen nicht ...  also habe ich im Karton gewühlt und dann doch noch die supersuße Dose mit dem entzückenden Tröstebären gefunden - jaaa, DAS nenne ich Bär!!! ♥

Danke liebe Ina, auch du hast mir eine riesige Freude  bereitet und großen Trost gespendet!!! ♥♥♥


Die liebe Katharina (greenfietsen) hat mich überrascht und begeistert, indem sie mir den weltberühmten, zauberhaften Fietsi Fuchs in einem Stickrahmen geschenkt hat ... jaaa, das ist wirklich ein Original der erfindenden Künstlerin!!! Und damit nicht genug, unter Fietsi befinden sich die entzückenden Catnap-Stoffe mit Mäusen, Fahrrädern, Katzen,  Hunden und Bären (is ja schon gut Sabine, ich hab's ja gestrichen *gg*.
Und jetzt sagt mal ehrlich, hat Fietsi nicht zuckersüße Öhrchen? Ich jedenfalls bin verliebt ... ♥♥♥
An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich in Fietsi verliebt bin, seit ich ihn das erste Mal gesehen habe *loveatfirstsight* ... alleine die legendärste Taufparty aller Zeiten einschließlich der Verlängerung (weil man - unfassbar - die Massen an Kommentaren nicht mehr laden konnte) wird mir ewig unvergesslich bleiben ... menno, war das ne Sause *unterdemsofawarvielleichtwaslos*
Aber zurück zu dem Geschenk:  dazu gab es auch noch eine ganz süße Pettersson-und-Findus-Karte (die beiden liebe ich auch), ebenfalls mit sehr lieben Worten, und das Ganze in superschöner Verpackung, Musik für meine Augen ... *gg*


Danke liebe Katharina, meine Fietsi-und-Drumherum-Freude ist unermesslich!!! ♥♥♥

 Einen ham wir noch und dann seid ihr erlöst ...
Die liebe Martina (Knuddelwuddels) hat mir ein supersüßes Trostpflaster-Tütchen gepackt, und das obwohl wir uns bisher nur so im Vorbeigehen durch Kommentare auf "Fremd"-Blogs kannten ... Gefüllt mit wunderschönen Scraps, Bommelborte, Blümchen-Schlüsselringen, Gummibärchenhalloweenteilchen und einer Karte von der großen BlogSause ... mit Darsteller-Liste und Fotos aller Teilnehmer. Leider habe ich gestern Abend etwas vorschnell die Gesichter "verschönert", deshalb füge ich die Karte hier noch mal in ihrer natürlichen Schönheit an:

Im Original ist es ein Plakat, das Martina für Marlies als Geschenk erstellt hat.
Mein Name stand übrigens nicht auf der ursprünglichen Liste *gg*


Danke liebe Martina, ich habe mich riesig über die Trostpflaster-Überraschungstüte gefreut!!! ♥♥♥


Seid ihr eigentlich noch da??? Wenn ja, danke für's Durchalten (wenn nein, könnt ihr das hier eh nicht lesen)!!!

Wir sind im Landeanflug, bitte wieder anschnallen, die elektronischen Geräte können jetzt langsam abgeschaltet werden - es sei denn, ihr möchtet (hoffentlich) noch Kommentare loswerden, über die ich mich (bestimmt!!!) seeehr freuen würde ... :o)))


Ich bin immer noch sprachlos, wenn ich daran denke, dass ihr überhaupt an mich gedacht habt, hattet ihr doch auch so schon genug um die Ohren.
Daran, wie lieb ihr mich mit lauter tollen Sachen beglückt habt!!!  Also dass ihr alle meine Vorlieben kennt und sie dabei so liebevoll berücksichtigt habt.
Auf jeden Fall fühle ich mich fast, als wäre ich dabeigewesen ... ich drück euch alle mal virtuell ♥♥♥

Danke, dass es euch gibt!!! ♥♥♥


PS: Das ist der vermutlich längste Post meines Lebens (und der erste nach sehr langer Zeit O_O) ... und er darf (trotzdem) zu Martinas Freutag und zu H54F - High 5 for Friday!



So ihr Mädels alle, jetzt sind wir gelandet ... ich hoffe, ihr hattet einen angenehmen, wenn auch etwas langen Flug ... danke, dass ihr mit mir geflogen seid!!!

Donnerstag, 1. Mai 2014

Getrödelt Gefunden Gefreut! - Pariser Mode von gaaanz lang her

Die Liebe Anne von "Beswingtes Allerlei" sammelt immer am 1. eines Monats die Trödelerrungenschaften der Bloggerwelt auf ihrem Blog ...

Jetzt mache ich auch mal mit, einmal ist ja immer das erste Mal ...

Seit längerer Zeit habe ich ja schon vor, meinen Flur zu renovieren (ja, irgendwann in diesem Leben wird das bestimmt noch was ...). Er soll weiß-grau werden, ein wenig shabby und dabei viel Fronkreisch, Fronkreisch ... ;o)
Was ich Euch heute zeige, habe ich vor knapp einem Jahr für diesen zukünftigen neuen Flur im großen Online-Auktionshaus ersteigert, 9 Original-Lithografien aus den Jahren 1864 bis 1872, alle mit Pariser Mode. Aber schaut selbst:

1864 - Latest Paris Fashions

1864 - Le Moniteur de la Mode

1865 - Latest Paris Fashions

1865 - Latest Paris Fashions

1865 - Latest Paris Fashions

1865 - Latest Paris Fashions

1865 - Latest Paris Fashions

1872 - Revue de la Mode

1872 - Les Modes Parisiennes
Bezahlt habe ich für die guten Stücke je zwischen 8 und 13 Euro, für alle 9 zusammen 101 Euro. Plus Porto natürlich. Aber da waren noch einige andere schöne Stücke dabei, aus  diversen, über eine Woche verteilten Auktion, mit Sammeln ... für uns Sammler und Jäger genau das richtige ... :o))

Ich finde, dass es ein echtes Schnäppchen war, was findet Ihr?


Und jetzt gehe ich mal schauen, was andere so Feines ergattert haben ...
... nämlich hier

http://beswingtesallerlei.blogspot.de/2014/05/getrodelt-gefunden-gefreut-15.html



Einen schönen Feiertag wünsche ich Euch allen aus dem verregneten Magdeburg!
Helga

Dienstag, 22. April 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 - Teil 5 Finale

Falls Ihr den Teil 4 bei mir vermissen solltet, den habe ich geschwänzt ... ich war einfach nicht weitergekommen ... :O

Aber letzte Woche habe ich einen Endspurt eingelegt und im Häkelakkord das Jäckchen fertiggestellt - puuuh!!!

Es war zwar am Sonntag schon fertig, aber eigentlich wollte ich gestern in meiner alten Heimat Tragefotos machen lassen. Leider ging es mir nicht so gut, so dass ich hier geblieben bin ... und es keine Tragefotos gibt ... also jedenfalls nicht mit mir drunter ... aber Püppi durfte das Jäckchen anziehen, schaut selbst (und entschuldigt, gedämpft habe ich auch noch nicht):




Von vorne, von hinten (mit Mittelnaht) und von der Seite. Und wie ich gerade auf den Fotos feststelle doch mit einigen unregelmäßigen Maschen ... aber es passt - also nicht nur dem Püppi, sondern auch mir - und ich mag das Jäckchen!!!


Und wie die anderen fertigen Modelle aussehen, könnt ihr hier sehen ...

http://memademittwoch.blogspot.de/2014/03/fruhlingsjackchen-knit-along-2014.html


Ganz lieben Dank an Meike, die nicht nur ihr bezauberndes grünes Frühlingsjäckchen erschaffen hat, sondern sich auch noch die Mühe gemacht hat, das KnitAlong Woche für Woche so toll zu organisieren!!! DANKE!!!


Und auch wenn Ostern inzwischen schon wieder vorbei ist, möchte ich nicht versäumen, Euch ein schönes Osterfest gehabt zu haben zu wünschen (was für ein Satz :O ) ... und ich möchte Euch auch nicht die Erklärung vorenthalten, warum der Hase die Eier bringt (habe ich neulich erst entdeckt):

"Die Gelehrten und die Pfaffen
streiten sich mit viel Geschrei,
was hat Gott zuerst erschaffen -
wohl die Henne, wohl das Ei!
Wäre das so schwer zu lösen -
erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen -
darum hat's der Has gebracht."
(Eduard Friedrich Mörike)

Eine schöne Nachosterwoche wünsche ich Euch! Und esst nicht alle Schoko-Eier auf einmal ... oder habt Ihr etwa schon ...??? ;o)

Sonntag, 9. März 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 - Teil 3 Erster Zwischenstand

Ja, der erste Zwischenstand. beir mir sieht es so aus, dass ich eine Hälfte fertig habe. Die zweite Hälfte habe ich angefangen, bin aber noch nicht sehr weit ... na ja, ein wenig Zeit ist ja noch ... :o))

So sieht das halbe Jäckchen aus:

Unten sieht man den linken Ärmel (hochgeklappt), links bis zum Wurmfortsatz das linke Vorder- und das halbe Rückenteil (übereinandergelgt) und der Wurmfortsatz ist der halbe Stehkragen ...
Auch wenn man sich das hier nicht so richtig vorstellen kann, dass das mal ein Jäckchen werden soll wird ...


Das ist der halbe Kragen auseinandergelegt. An dem Faden habe ich das linke Vorderteil angefangen. das ist die Stelle mit dem weißen Pfeil aus dem letzten FJKA-Post.
Danke noch mal für Eure Hilfe, die Stelle war goldrichtig!!! ♥♥♥


Hier habe ich das Stück mal auf meinem Wollvorratskarton (ja, die Wolle reicht aus :o)) ) hochgelegt. Der weiße Pfeil kennzeichnet jetzt die Stelle "Mitte Schulter am Halsansatz". also links ist das linke Vorderteil und rechts das halbe (linke) Rückenteil. nach unten geht der linke Ärmel ... und wenn ich keine Zeichnung in der Anleitung hätte, würde ich hoffnungslos die Orientierung verlieren ... ;o)

Hier nochmal ein Foto des Gesamtmodells ...
 ... und hier der Anleitung

Zumindest kann ich sagen, dass des zurzeit problemlos läuft ... :o))


Und wie problemlos es (hoffentlich) bei den anderen läuft, könnt ihr hier sehen ...

http://memademittwoch.blogspot.de/2014/03/fruhlingsjackchen-knit-along-2014.html


 ... und ich gehe auch mal schauen ...


Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich Euch noch!!!

Sonntag, 16. Februar 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 - Teil 2 Los geht's



Die liebe Meike hat hier aufgeschrieben, wie man richtig vorgeht, also mit Maschenprobe und Zeichnung anfertigen usw.
Ganz lieben Dank dafür, aber zu spät ... :O ... beim nächsten Jäckchen dann mal ... :o))

Hier könnt Ihr noch mal mein gewähltes Modell sehen:

Bolero mit 3/4-Ärmeln


Eine Maschenprobe hatte ich natürlich gemacht, aber obwohl meine Häkelnadel mit NS 10 doch noch etwas größer ist als die angegebene NS 8, bin ich (wie auch immer) zu dem Ergebnis gekommen, dass ich alles etwa um 1/3 vergrößern muss.

  Das ist meine reihenweise Umrechnungstabelle ...


  ... und das die Originalanleitung



  Und so weit bin ich jetzt


Gehäkelt wir in 2 gegengleichen Teilen. Das unten hochgeklappte ist ein Ärmel, das rechts ein Rückenteil mit Kragenansatz, das wird nach weiteren 7 1/2 Reihen fertig sein.
Das links ist ein Vorderteil - noch ohne Kragenansatz.
Und da ist auch mein Problem. Ich soll für die insgesamt 10 Reihen (im Original 8) die zusätzlichen festen Maschen aus dem Luftmaschen-Anschlag der Halsüberhöhung herausnehmen, begonnen am Wendepunkt der 1. Rückenreihe. Das wär dann hier - weißer Pfeil???
Müsste es nicht am schwarzen Pfeil anfangen? Kann mir irgendjeamnd bitte helfen???


 Ach übrigens, die Häkelnadel ist wirklich (durchsichtig) pink. Und es ist keine Wolle drumgewickelt.



Bislang habe ich 5 Knäuel verbraucht, 10 habe ich noch, das sollte reichen ... :o))


Sodele, was die anderen alles so gezaubert haben, könnt ihr hier sehen ...

http://memademittwoch.blogspot.de/2014/02/fruhlingsjackehn-knit-along-2014-jetzt.html

... wo ich jetzt auch schauen gehe ...

Freitag, 7. Februar 2014

Zwille und Zwolle oder das Halbkugelexperiment

Einigen von Euch ist ja bekannt, dass Magdeburg sich inzwischen den Beinamen "Ottostadt" gegönnt hat. Sind doch zwei berühmte Ottos Vater bzw. Sohn dieser Stadt.
- Dies ist zum einen Kaiser Otto der Große, der seine Lieblingspfalz Magdeburg zur Hauptstadt machte und von dort aus das Heilige Römische Reich regierte, zum anderen Otto von Guericke, Magdeburger Bürgermeister, Politiker und Erfinder (Barometer, Vakuumstechnik) im 17. Jahrhundert. - (Auszug aus Wikipedia)

Otto von Guericke erfand unter anderem die Kolbenvakuumluftpumpe. Dafür gab es dann das berühmte Halbkugelexperiment:
- Guericke hatte im Sommer 1657 zwei große Halbkugeln (¾ Magdeburger Elle) aus Kupfer (Magdeburger Halbkugeln) mittels einer Dichtung zusammengelegt und pumpte die Luft aus dem Inneren heraus. Anschließend wurden vor jede Halbkugel nacheinander acht Pferde gespannt, die sie auseinanderreißen sollten, was aber nicht gelang. Als die Kugeln wieder mit Luft gefüllt wurden, fielen sie von allein auseinander. - (Ebenfalls Auszug aus Wikipedia)

Jetzt aber genug mit dem unnützen Wissen ... zu Vakuum kann ich noch - völlig unwissenschaftlich - Folgendes beitragen: "Papa, was ist ein Vakuum?" - "Ich hab's im Kopf, aber es fällt mir nicht ein ..." :O

So, jetzt also - lange Rede, gar kein Sinn - das, was ich Euch eigentlich erzählen wollte. In 2002 habe ich zwei Teddybären nach einem Schnittmuster von Heidi Martens (die ich gerne verlinkt hätte, aber leider im www nicht fand) angefertigt, Zwille und Zwolle. Beide 17cm groß und aus kurzhaarigem Mohair gefertigt, einer grau mit gelb, der andere gelb mit grau. Zwillinge also, oder auch Zwollinge ...

2002 war aber auch zufällig das Jahr, in dem Magdeburg zu Ehren des 400. Geburtstages von Otto von Guericke überall in der Stadt Halbkugeln aufstellte (wie in Berlin Bären, in Hannover(???) Kühe ... usw.), alle mit unterschiedlichem Design.
Darüber gab es in der Bevölkerung sooo viele Meinungen, dass die Leserbriefe dazu in unserer Volksstimme wochenlang eine eigene Seite hatten ...

Und auch ich wollte etwas zu dem Thema beitragen ...

Also habe ich dieses Foto von Zwille und Zwolle an die Redaktion der Zeitung geschickt


Zwille und Zwolle beim Halbkugelexperiment

Irgendwie fanden die Jungs und Mädels von der Redaktion das nicht so lustig wie ich: auf meine Mail bekam ich keine Antwort und veröffentlicht wurde das Foto sowieso nicht ...
... vielleicht hätte ich Enten nähen sollen, damit kennen Zeitungen sich ja aus ... ;o)

Aber ich finde, dass die Welt kaum jemals zwei sooo schöne Halbkugeln zu sehen bekommen hat, wie die Bäuchlein von Zwille und Zwolle ... :o)))

Oder was meint Ihr?

Und weil die beiden zu meinen Lieblingsstücken gehören und mir ihre Geschichte auf immer (na ja, hoffentlich) in Erinnerung bleiben wird, dürfen sie auch zu


Schaut doch mal rein, was es da für tolle Lieblingsstücke zu sehen gibt!!!
Von mir werden bestimmt auch noch ein paar folgen ....

Sonntag, 2. Februar 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 - Teil 1 Inspiration

Das neue Jahr ist schon wieder fast rum ... ;o) ... und dies ist mein erster Post in diesem Jahr (shame on me)!

Und es ist auch das erste Mal, dass ich bei einem Knit-Along mitmache.

Die Inspiration ist mir schon vor einiger Zeit über den Weg gelaufen und hat dann auch denselben zu mir nach Hause gefunden:

Die Zeitschrift "Elsa - Handarbeit und Wäsche", Heft 8/1957


Das Besondere daran ist, dass sie genau 2 Monate jünger ist als ich (ja, sooo alt bin ich), das ist doch ein Omen, oder?

Und ausgesucht für den Knit-Along habe ich mir das Titelmodell, das gehäkelte Bolero-Jäckchen mit 3/4-Ärmeln. Schon uaralt, aber wieder in, oder?


Und hier die Wolle, die ich mir darfür bestellt hatte:


Lana Grossa, Linea Pura, CASHSILK - NS 10, 75m/50g
Bestehend aus 15% Cashmere, 15% Seide, 30% Viscose (Bambus) und 40% Polyamid. Sie ist superweich und kuschelig und richtig rot (kommt auf dem Foto irgendwie leicht pink rüber), also etwa die Farbe wie auf der "Elsa".


Was die anderen stricken und/oder häkeln könnt Ihr hier sehen.