Freitag, 11. Mai 2012

zeitlos Shabby - Zum Ersten, zum Zweiten und zum ....

Der erste Teil des Post-Titels hat mit dem zweiten Teil so gar nichts zu tun. Der zweite Teil mit dem ersten schon eher ...
Aber der Reihe nach.
Bei meinen schäbigen Streifzügen durch das WWW bin ich mehrfach über ein Buch zum Thema Shabby gestolpert. Und da der Trend eindeutig zum Zweitbuch geht, habe ich es mir dann doch endlich bei meinem Haus-und-Hof-Bücherlieferanten bestellt.
Gestern ist es angekommen und ich finde es einfach klasse. Deshalb werde ich euch eine kurze Vorstellung des Buches nicht ersparen:

zeitlos Shabby
von
Sonja Bannick und Stefanie Rathjens



Es hat einen gut 90-seitigen Teil Wohnen und Dekorieren, hier mal zwei Beispielseiten 
(ich hoffe, dass man das darf)





Außerdem gibt es einen gut 50-seitigenKreativteil


Leider musste ich mit Licht fotografieren, hier bricht gerade eine 23° warme Nachmittagsnacht an ... :O
Im Anhang gibt es noch vier Nostalgievorlagen in Postkartengröße.
Mir gefällt das Buch super. Es ist zwar nicht ganz preiswert, aber ich finde, es ist jeden Cent wert :)


So, jetzt der zweite Teil. Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten fand nicht etwa in dem virtuellen, allseits bekannten Auktionshaus 3, 2, 1 statt, sondern in einem echten, völlig unvirtuellen Auktionshaus in Magdeburg.
Das ist jetzt schon gut 15 Jahre her, dass ich zum ersten und (bislang) einzigen Mal an einer Auktion teilgenommen habe. Mit Bieternummer und Kärtchenheben wie man es aus dem Fernsehen so kennt.
Und immerhin habe ich ein Stück erobert. Zum Katalogpreis von 160 DM (ja, damals gab es noch keinen Euro). Mit Gebühren und der gerne genommenen Mehrwertsteuer habe ich dann 187,60 DM bezahlt.



Klingt vielleicht nach etwas viel für einen Schreibtischstuhl. Aber es ist ein ganz besonderes Stück. Ein Eckstuhl, vermutlich aus der Gründerzeit. Weil hier fast alles, das älter ist als ein Plattenbau, aus der Gründerzeit ist. Und weil ich so ähnliche Stühle mit dieser Epochenangabe schon im Internet gesehen habe.


Mit Leder-Sitzfläche
Und etwas verwackelt, wahrscheinlich hat Leo (links teilweise im Bild) den 
Stuhl zum Schwanken gebracht. Oder mich. Oder wen auch immer ...

Der ist doch richtig schön Shabby und Vintage, oder?
.... womit wir wieder beim ersten Teil wären ...