Montag, 13. August 2012

Wann endet die Verstrickung?

Das war eine der vielen (unnützen) Fragen, die uns vor Jahrenden der BGB-Dozent gestellt hat. Ich habe keinen blassen Schimmer (mehr), was er wirklich damit gemeint hat, aber wir Mädels im Hörsaal waren uns einig darüber, dass es auf diese Frage nur eine (richtige) Antwort geben kann: "Wenn die Wolle alle ist!!!"
Ja, so war es damals und so ist es (leider) auch noch heute ...

Vor zwei Wochen hatte ich diese Strickanleitung für ein Dreieckstuch im www gefunden. Vorgesehen waren dafür 100g Lana-Grossa-Silkhair-Wolle mit Nadelstärke 5. Wolle ist mir ja meistens zu kratzig oder - wie bei dieser Wolle - zu langhaarfusselig, also das Angora darin. Entschieden habe ich mich dann für Lana Grossa Cashsilk in dunkelgrau mit Nadelstärke 10. Und weil ich ja nicht geizig bin und sicher gehen wollte, habe ich 150g genommen.
Die Wolle ist ein weicher Kuscheltraum: Seide, Kashmir, Bambus und PA. Kein Kratzen, keine langen Haare, einfach nur supersuperweich.

Nach den unterschiedlichen Maschenproben habe ich meinen Maschenbedarf ermittelt und losgelegt. Und so sah das Getummel auf den "Holzpfählen" nach der Maschenaufnahme aus:



Tja, und weil ich vielleicht besser die Lauflängen der Woll-Sorten VORHER verglichen hätte, ist das nun das Ergebnis nach der Gesamtwoll-Kuschelverstrickung:


Und so endete heute Morgen die Verstrickung. Weil die Wolle alle war. Wen wundert's? Außer vielleicht unseren BGB-Dozenten ... :o)


Gleich werde ich mal nachbestellen ...


 

Kommentare:

  1. Die Wolle sieht wirklich aus, als wenn sie sich gut anfühlt! Und die Farbe find ich natürlich auch schön :-)
    Was für eine Lauflänge hat denn das Garn, sieht dick aus.
    Kann es sein, dass es zu der Anleitung kein Foto gibt? Mutig, einfach drauf loszustricken...
    Dann drück ich die Daumen, dass der Nachschub bald da ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ein Foto habe ich auch nicht gefunden. Aber ich denke, dass ich es richtig gemacht habe ... :)
      Und die Lauflänge ist nur 75m/50g, während die "richtige" 210m/25g hat. Aber das habe ich auch erst heute ermittelt ... :o)

      Löschen
    2. Oh, na das ist natürlich ein Riesenunterschied. Dafür wärmt Dich Dein Tuch dann im Winter viiel besser!

      Löschen
  2. Es geht ja auch schon hart auf den Winter zu ... :)
    Ganz vergleichbar ist die Lauflänge natürlcih auch nicht, weil man ja doch weniger Maschen und Reihen braucht. Noch mal 100g sollten jetzt eigentlich reichen. Betsellen werde ich aber lieber 150g ... :D
    Am Freitag hatte ich mir die Wolle auch noch in rot bestellt, für ein Bolero-Jäckchen. Die wurde (leider) schon am Samstag verschickt und ist eben schon angekommen... Davon werde ich auch gleich noch was mitbestellen. Nach DEN Erfahrungen mit dem Tuch :o)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ja, die Privatrecht-Dozenten. Glücklich, wer einen hatte. ;)

    Dass du das voher nicht pingelig genau ausgerechnet hast, will mir dagegen kaum in den Kopf ... du stellst hier gerade mein Weltbild auf genau den! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, 100g sind 100g. Irgendwie. Und ich habe schon Jahre nichts mehr gestrickt, außer natürlich die Daisy-Socken ... o)
      Da ist man mit den Mengen nicht mehr soooo vertraut ...

      Löschen
  4. Oder mit Shakespear: Eine Rose ist eine Rose ... aber bei 100 g Wolle scheint es (fast) noch mehr Unterschiede zu geben als bei den Blütendingern ... . Ist alles gar nicht so einfach. Nur unsere Stockrose, die ist einfach nur schön. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von F. K. Wächter kenne ich ein Drei-Phasen-Bild mit den Überschriften "Eine Rose / ist eine Rose / ist eine Rose". Auf den Bildern zu sehen ist dann aber "Eine Rose / ist eine Hose / ist eine Dose". So scheint das auch mit der Wolle zu sein ... :o)

      Löschen
    2. War das nicht aus Romeo & Julia? Immer dieses Halbwissen. Vielleicht finde ich die olle Lektüre ja noch iwo .. ;)

      Löschen
  5. Also ich finds super. Das werdende Tuch. Respekt! Eigentlich könnte ich ja schnuffeln und weinen und heulen und traurig feststellen, dass ihr mich beim Stricken rechts-links überholt, so mal eben ganz locker... aber da meine 100 g Garn 700 m Lauflänge haben, bin ich selbst dafür verantwortlich. Und freue mich riesig, dass es dich wieder an die Nadeln gezogen hat, Arctopholos! :) Bei Rosen und Romeos setze ich aber lieber aus - ich hab Urlaub, mein Hirn ist im Standby-Modus. Nämlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach nein, wegen des Überholens brauchst du dir wirklich keine Schnuffelweinheulundtraurigseingedanken zu machen. Einen 700-Meter-Lauf hat ja schließlich keine von uns zu bewältigen. Und ich habe wahrscheinlich die kürzeste Kurzstrecke gewählt ... :)
      Und ja, entspanne ruhig weiter dein Hirn, es hat es sich redlich verdient!!! :D

      Löschen

Über Eure Kommentare freue ich mich riesig! Ganz lieben Dank dafür!!!

Falls Ihr Euren Text mit ein paar Emoticons aufhübschen möchtet, gibt es hier einige zum Kopieren ... still in progess ...

♥ ♡ ♥♥♥ ღ ❥ ❤ ❦ ❧ ❣ ♪ ♫ ♬ ♪♪♪ ❀ ✿ ჱܓ ✾ ⚘ ☘ Ѽ ѽ ☮ ∞ ⚓ ✵ ⎈ ☸ ⛵ ⛳ ⚑ ⚐ ☂ ☔ ☁ ⚡ ⛅ ☼ ☀ ☃ ⛄ ❄ ❅ ❆ ☺ ☻ ☺ ✂ ✄ ⚇ ⚉ ★ ✩ ✪ ✫ ✭ ✮ ✰ ✭ ➼ ➽ ➹ ➷ ☛ ☚ ☞ ☜ ☝ ☟ ✌ ✍ ✋ ✓ ✔ ♕ ♛ ⏰ ❔ ❢ ❕ ☕ ☏ ☎ ☣ ¿¿¿ ⚽
½ ⅓ ⅔ ¼ ¾ ⅕ ⅖ ⅗ ⅘ ⅙ ⅚ ⅛ ⅜ ⅝ ⅞