Dienstag, 25. Dezember 2012

Friedliche Weihnacht oder doch Trommelwirbel?

Hallo ihr lieben Leser alle,

auch ich möchte nicht darauf verzichten, mich bei euch für die lieben Worte, Kommentare und Tipps zu bedanken. Ihr seid die Größten, Besten und Liebsten!!!

Eines meiner Lieblings-Weihnachtslieder soll euch über dir Festtage (hoffentlich) erfreuen:



Little Drummer Boy 

Come they told me parampampampam
A new born king to see parampampampam
Our finest gifts we bring parampampampam
To lay (set) before the king parampampampam
So to honor him parampampampam
When we come

Baby Jesus (Little Baby) parampampampam
I am a poor boy too parampampampam
I have nothing (no gifts) to bring parampampampam
Nothing to give our king parampampampam
Shall I play for you parampampampam
On my drum

Mary nodded parampampampam
The ox and lamb kept time parampampampam
I played my drum for him parampampampam
I played my best for him parampampampam
Then he smiled at me parampampampam
Me and my drum

(Der Text variiert zum Teil bei den einzelnen Versionen des Liedes)


Ich wünsche euch allen ein frohes, tüdeliges, lustiges, besinnliches, entspanntes und entspannendes Weihnachtsfest!
Eure Arcto



 

Sonntag, 2. Dezember 2012

Adventskaffee

Rechtzeitig zum 1. Advent ist es mir gelungen, zumindest eins von drei geplanten Advents-Gestecken/-Kränzen fertig zu bekommen.
Der Advent kommt irgendwie genauso plötzlich wie Weihnachten ... :O

Ein Lichtlein brennt ...

... die Zutaten ...


Und so sah dann die Erste-Adventskaffeetafel mit leckerem, geschenkt bekommenem Kuchen aus.
Ich kaufe ja nur sehr selten Kuchen zum Kaffee ein. Und backen lohnt sich auch nicht so wirklich ... :O
Umso größer ist die Freude, wenn meine Obernachbarn mit Selbstgebackenem vor der Tür stehen. Ich hielt es ja von der Optik her für Pfefferkuchen. Bei unserem Bäcker in meinem Heimatdorf sah der zumindest auch immer so aus.
Tatsächlich ist es aber Lebkuchen. Mit einem fast flüssigen Kern, so wie die gefüllten Lebkuchen-Herzen, die man kaufen kann. Nur viiiiiiieeeeel leckerer. Mmmmh ... :D

Vielleicht gibt das ja genügend Kraft für das weitere Adventsgedöns. Morgen oder so ... :o)

 

Advent

Wie sonst sollte ein Post um diese Zeit benannt werden? Aber Advent ist nicht nur der Titel meines Posts, sondern auch der Titel eines Gedichtes von Loriot, das ich euch - auch wenn die meisten es sicher schon kennen - nicht vorenthalten möchte.
Es ist einfach so wunderbar idyllisch ...

Advent

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöcklein leis herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.
Und dort vom Fenster her durchbricht
den dunklen Tann ein warmes Licht.

Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.
So kam sie mit sich überein:
am Niklasabend muss es sein.

Und als das Rehlein ging zur Ruh',
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie direkt von vorn
den Gatten über Kimm und Korn.
Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei-, drei-, viermal die Schnuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln,
derweil die Sternlein traulich funkeln.

Und in der guten Stube drinnen
da läuft des Försters Blut von hinnen.
Nun muß die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.
Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.
Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
(was der Gemahl bisher vermied) -,
behält ein Teil Filet zurück
als festtägliches Bratenstück
und packt zum Schluss, es geht auf vier,
die Reste in Geschenkpapier.

Da tönt's von fern wie Silberschellen,
im Dorfe hört man Hunde bellen.
Wer ist's, der in so tiefer Nacht
im Schnee noch seine Runde macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldnem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten!
He, gute Frau, habt ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?

Des Försters Haus ist tiefverschneit,
doch seine Frau steht schon bereit:
Die sechs Pakete, heil'ger Mann,
's ist alles, was ich geben kann.

Die Silberschellen klingen leise,
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.
Im Försterhaus die Kerze brennt,
ein Sternlein blinkt - es ist Advent.

Loriot




 Ich wünsche euch allen eine besinnliche und idyllische(re) Adventszeit!!!


Donnerstag, 15. November 2012

Achtung hier kommt ein Kartonnnnn ...

Ja, der Schuhkarton für Weihnachten in demselben ist fertig und abgeliefert.

Und es soll wirklich so einiges in den Karton reinpassen:


Federmappe mit Inhalt, Schulhefte, ein Berg Tintenpatronen, 2 Sorten Lollis, Schokolade, die selbstgemachte Stifterolle (bei der ihr auch alle Links zu Weihnachten im Schuhkarton findet), ein Waschlappen, dem meine Zauber-NäMa ein paar Schmetterlinge aufgedrückt hat (kann man durch das Frottee nicht so gut erkennen), Nagellack in dezentem türkisblau, Zahnbürste und Zahnpasta, 2 "Perlen"-Ketten, Döschen und Fläschchen mit Cremes, Deo, Shampoo und so Zeugs, ein paar Kuschelsocken, ein paar Armstulpen und der Winnie-Pooh-Esel I-Ah ...

... jetzt muss ich das alles nur noch davon überzeugen, dass im Karton ausreichend Platz ist  ...


... passt, wackelt, und hat keine Luft mehr. Und das Eselsohr muss noch rein ...


... geht doch :D .... jetzt noch die Karte ....


 ... und dann Deckel drauf, Einweckglas-Gummi drumherum und ab damit zur Annahmestelle. Die ursprünglich ausgewählte Sammelstelle habe ich gedanklich wieder verworfen, weil ich mit 2 Bahnen und 2 Bussen mehr als eine Stunde pro Strecke gebraucht hätte. Mein Auto ist nämlich heute nicht angesprungen. Die Batterie kann es eigentlich nicht sein, denn die ist erst im Juli neu reingekommen. Vielleicht der Anlasser? Kommt dir das bekannt vor, Silke? Morgen werde ich erst mal den Pannendienst herbestellen ... :O

Jetzt hoffe ich, dass das Paket auch sein Ziel erreicht und sich ein 10- bis 14-jähriges Mädchen über den Inhalt freut ... :D


Liebe Grüße aus dem im Nebel versunkenen Magdeburg
Arcto

 

Dienstag, 13. November 2012

Stifterolle für WiS - aller Anfang ist schwer

Silke hat mich hier darauf aufmerksam gemacht. Sie selbst hat es bei Eva gesehen. Und Eva hat es von der offiziellen Seite von Weihnachten im Schuhkarton.
Ich finde, dass es eine tolle Aktion ist, und will dieses Jahr auch mitmachen.

Mein Karton soll für ein Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren sein. Eingekauft habe ich schon alles mögliche, aber es soll ja auch was Selbstgetüdeltes dabei sein.
Dafür auserwählt habe ich die Stifterolle, für die Eva eine kostenlose Anleitung bereitgestellt hat. Ganz lieben Dank dafür, Eva!!! :D

Gestern habe ich den Stoff zugeschnitten und wollte die Rolle eigentlich auch gleich fertig nähen. Als ich den Stoff für das Stiftefach zuschneiden wollte, kam mir der Gedanke, dass ich vielleicht mal die Stofflänge anhand der Länge der Stifte prüfen sollte. Denn bei Eva sind Buntstifte in der Rolle, bei mir soltlen es Filzstifte sein. Die hatte ich vor ca. 2 1/2 Wochen zusammen mit den anderen Sachen gekauft.
Also hin zum gefüllten, aber immer noch nicht beklebten (ich muss mich echt etwas beeilen ... :O ) Karton, wo ich alles Gekaufte reingetan hatte.
Alles Gekaufte? Offenbar nicht. Die Filzstifte waren verschwunden. Also habe ich Stunden damit zugebracht, alle Fächer, in die ich in letzter Zeit Einkäufe (Lebensmittel, Waschmittel ...... ) einsortiert habe, durchzukramen. Die Stifte blieben verschwunden ...
... Bei Wind und teilweise auch Nacht habe ich mir dann mein Auto vorgenommen. Die Packung hätte - bei meiner verwegenen Fahrweise - ja aus einem Korb/Beutel rausgefallen sein können. Aber sie war weder im Ladebereich noch unter oder neben den Sitzen.
Wieder drinnen im Warmen habe ich meinen Kassenzettel von damals rausgekramt. Íhr wundert euch vielleicht, aber den habe ich sofort gefunden. Ich wollte schauen, ob ich da noch etwas gekauft haben könnte, dessen Quartier ich noch nicht nach den Filzstiften durchsucht hatte. So was gab es allerdings nicht. Und es gab noch etwas nicht auf dem Kassenzettel: Filzstife!!!! :O :O :O
Ich hatte sie ganz sicher schon ausgesucht und in der Hand gehabt, dann aber wohl irgendwo im Laden hingelegt und sie nicht mit in den Einkaufswagen gepackt ....

Na ja, heute Morgen habe ich das Kaufen der Filzstifte nachgeholt. Und die Länge der Stifte passte.
Also den Rest zugeschnitten, gebügelt, genäht, gebügelt, verziert, gebügelt ....

Und jetzt ist sie fertig! :D

Innen leer ...

... außen leer ...

... innen gefüllt ...

... innen zugeklappt ...

... und außen zusammengerollt und zugebunden :D


Den Fachleuten unter euch - vielleicht auch den Laien - ist sicherlich aufgefallen, dass der Stoff doch einigermaßen spannt, sobald die Filzstifte (und die drei Bleistifte) in ihre Fächer einsortiert sind.
Ich hätte wohl besser die Stift-Breite anstelle der -Länge ausprobieren sollen ... :O

Beim nächsten mal wird es besser. Oder zumindest anders. Aber neu machen werde ich sie jetzt nicht ... :o)

 

Sonntag, 11. November 2012

Tausendfüßlerin mit Zierstichen

(Na ja, da habe ich etwas übertrieben, 1000 Füße hat sie nicht. Aber ganz schön viele ... :D )


Bald ist ja Weihnachten - nur noch 43 Tage :O Und ich wollte ja sooo gerne Zierstiche haben. Aber da wir uns in der Familie nichts mehr schenken (außer den Kindern natürlich), musste ich mir mein Weihnachtsgeschenk halt selbst machen (nicht dass ich ein so großes Geschenk überhaupt hätte bekommen können).

Lange habe ich gesucht und verglichen und Filme im www angeschaut. Und dann stand es fest:

Sie sollte die EINE werden, die Pfaff Expression 150, eine Geburtstagsedition zum 150. Geburtstag von Pafff. Und so sieht sie aus:



Sie hat 200 Stiche, darunter eben gaaaanz viele Zierstiche. Und sie kann zwar nicht schreiben, aber dafür sprechen. Also sie spricht mich an. Eindeutig! :D



Sie kam mit Bergen von Zubehör angereist. "Normales" Zubehör mit immerhin 9 Füßchen und dann als Geburtstagsgeschenk noch mal 5 Füßchen für Ziereffekte. Außerdem noch Stoff, Nähgarn und Textilkleber, Perlenband,  Nadeln und Zwillingsnadel, 20 bunte Spulen und eine Zeitschrift.

Das Zubehör ordentlich in das dafür vorgesehene Fach eingeräumt ...


.... und oagfadelt hob i .... (falls man das so schreibt, hihi)

... und dann habe ich allerlei ausprobiert, Stiche, automatisches Vernähen, Füßchenwechsel und natürlich den Nadeleinfädler.

Das Ergebnis ist große Liebe zu einer kleinen, aber großen Nähmaschine. Seht ihr?



Und während ich die NäMa ausprobiert habe, hat Leo sich im Netz getummelt.


Das war offensichtlich seeehr anstrengend. Oder vielleicht browst er immer im Liegen? :D

So, jetzt muss ich mal schauen, was die Neue noch so alles kann ... :o)


Nachtrag am 23.07:2014:

Die liebe Katharina hat gerade eine eine ganz tolle Schätzchen-Linkparty für Nähmaschinen, Ovis und Stickis gestartet ... wo ich mich jetzt auch ein(k)linken werde ... :D

 http://greenfietsen.blogspot.de/2014/07/linkparty-unsere-schatzchen-nahmaschine.html
  

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Ein Krönchen ...

... für mein Blog hat mir die liebe Ute vom Atelier Wiba Bär verliehen. Noch mal ein dickes Dankeschön dafür!!!

Nun bin ich eigentlich kein Fan von Awards und eine Prinzessin bin ich auch nicht, aber wer kann bei einem Krönchen schon wiederstehen ...

Und so sieht es aus, das Krönchen für "The Best Blog"




Und ich darf das Krönchen an fünf meiner Lieblingsblogs weitergeben. Ausgewählt habe ich diese - in alphabetischer Reihenfolge:

Ich hoffe, dass ihr euch ebenso wie ich über die Auszeichnung freut. Und dass ihr das Krönchen vielleicht ebenfalls an fünf eurer Liebllingsblogs weitergeben möchtet. Es gibt keinerlei Bedingungen für die Krönchen-Empfänger. Nachlesen könnt ihr es bei Dirk von DBears, dem Schöpfer des Krönchens. Superschöne Idee, finde ich ... :D

Noch eine wunderschöne Woche wünscht euch 
Arctopholos


Musste eben noch mal eine Krönchen-Empfängerin austauschen, weil ich festgestellt habe, dass die ursprünglich geplante Bloggerin keine Awards möchte ... :O
Ich hoffe, dass die "Nachrückerin" sich trotzdem freut ... :D

 

Mittwoch, 19. September 2012

Das Geheimnis der Schneidematte

Ja, auch Schneidematten haben ihre Geheimnisse, wer hätte das gedacht ...
Zu meiner Näherstausstattung gehörte neben einem Prym-Rollschneider und einem Rollschneider-Lineal auch eine Schneidematte. Bereits nach kurzer Zeit wollte mein Rollschneider nicht mehr das tun, was eigentlich sein Job ist, nämlich schneiden. Man musste meistens mehrfach ansetzen, um einen Schnitt durch den gesamten Stoff hinzukriegen. Also habe ich mir einen neuen Rollschneider gekauft, auch von Prym. Gleich große Klinge, liegt aber besser in der Hand. Und mit ihm klappte es anfangs auch ganz gut ...
Dann fing ich vor einiger Zeit an, Scraps für Daisys Diepatchworkdeckesollbisdiesesjahrweihnachtenfertigseinprojekt zu schneiden. Also gaaaanz viele. Und weil ich eh schon beim Schneiden war, auch gleich noch für mich mit, also doppelte Anzahl. Und da offenbarte die Schneidematte ihr Geheimnis: sie frisst Stoff, und das in rauen Mengen ... :O
Jeder Schnitt hinterlässt eine Rille, die offenbar als Speiseröhre für die stoffsüchtige Schneidematte dient. Der geschnittene Stoff lässt sich nur noch mit Mühe vom Untergrund lösen, weil die Schneidematte ihn ordentlich festhält. Sie will wohl am Liebsten alles verschlingen ... ;o)

Stofffressende Schneidematte - all die hellen Stellen enthalten Stoff

Schnitte noch und nöcher, zum Teil von Stoff befreit - also nach dem Essen ...

Nachdem ich nach knapp der Hälfte der geplanten Scraps sowohl die neue als auch die Reste der alten Rollschneiderklingenschärfe verbraucht hatte, mussten dringend Ersatzklingen her. Und wo schaut man, wenn man schnell was haben möchte? Natürlich bei dem "Ein für Alles" ...
Ersatzklingen für Prym gibt es dort natürlich reichlich. Und bei einem Anbieter fand ich den Hinweis, dass man als Schneidunterlage die Prym-Schneidematte nehmen sollte. Sie wäre "weich genug zum Schutz der Klinge und fest genug, um Einschnitte zu vermeiden". Irgendwie klang das doch nach der Lösung meines Problems. Denn eine von Prym hatte ich natürlich nicht, meine war von butt...... und kostete auch nur weniger als die Hälfte der Prym.

Also wurde das Sparen am falschen Ende beendet und ich habe mir nicht nur Ersatzklingen, sondern auch eine neue Schneidematte bestellt. Gleich doppelt so groß wie die erste - die fand ich schon öfter zu klein -, und wenn schon, denn schon.

Und das nachfolgende Schneideerlebnis war der Hammer: einfach total einfach! Die Klingen glitten und gleiten immer noch durch den Stoff wie durch Butter. Es gibt - nach etwas mehr als der gleichen Menge an Scraps wie mit der alten fabriziert - keine einzige Rille in der Matte.
Das Geheimnis dieser Schneidematte ist also, dass sie absolut ohne Stoffnahrung auskommt. Nulldiät auf Dauer offenbar ... :D


Prym-Schneidematte - nach dem Scrap-Schneiden
Sie liebt Stoff, indem sie ihn loslässt ... und Klingen, indem sie sie sie scharf lässt ... :D
Deshalb sieht sie nach der ganzen Schneideaktion genauso jungfräulich aus wie davor. Und die Ersatzklinge ist noch genauso scharf wie vor ihrem ersten Schnitt ...

.... Wahnsinn ... :o)

PS: Es handelt sich hier nicht um bezahlte Werbung, sondern um überzeugte ...;o)

 
 

Samstag, 8. September 2012

Los Topf! - Die Zweite

Die Gewinnerinnen des Kuckuck-Gewinnspiels hatte ich ja bereits hier gezogen. Leider hat eine Gewinnerin meinen Blog offensichtlich nicht wiedergefunden ... :O


Also gibt es - wie in den Teilnahmebedingungen angekündigt - nach einer Woche eine erneute Ziehung.

Zur Auswahl stehen jetzt noch mony und Daisy ...

 ... die mal wieder in den bereits bekannten Topf hüpfen dürfen ...

... und nach Schütteln und Rühren kommt als Gewinnerin ...

... Daisy zu Tage, guten Morgen!

Tja, Pech für Oskar (eigentlich ja Silke), Glück für Daisy ... :D

Daisy, ich gratuliere dir und wünsche großen Tüdelspaß mit dem Gewinn!!!

Die Anschrift kenne ich zumindest ... :)

 

Sonntag, 2. September 2012

Das Jahr des Drachen ...

... ist 2012 in der Chinesischen Astrologie. Und der Drache gilt als groooßer Glücksbringer!

Gestern kamen wir beim Chatten über "Wurm drin" auf  Lindwurm und von da auf das Nibelungenlied mit dem Lindwurm Fafnir. Na ja, bei Nibelungenlied ist auch Siegfried nicht weit. Und Drachen kommen natürlich auch vor.

Und nicht nur im Nibelungenlied, nein, auch bei mir zuhause gibt es einen Siegfried und einen Drachen. Der Drache heißt Smaug.

Wollt ihr sie mal sehen? Was bleibt euch jetzt auch anderes übrig? :P

Siegfried und Smaug

Smaug hat zu meinem Entzücken auch einen hübschen Rücken

Siegfried und Smaug ziehen in die Schlacht - vielleicht ums kalte Buffet?
Die beiden Süßen sind von der Bärenkünstlerin Mady Schoon von Nöppi-Bär und wohnen seit 1998 bei mir. Sie sind 6 cm bzw. 9 cm groß, also eher klein, und jeweils 5-fach gegliedert.

Vermutlich hat Siegfried bei dem "Kampf mit dem Drachen" was falsch verstanden, aber so ist es mir natürlich erheblich lieber ... :D

So, jetzt darf mein kleiner Drache mit seinem Herrchen weiterhin Glück in mein nichtchinesisches Heim bringen ... :o)

Euch allen noch ein schönes und sonniges Restwochenende!!!
   


Samstag, 1. September 2012

Los Topf!

Ja, es ist Zeit für die Ziehung der drei Gewinnerinnen des Kuckuck-Gewinnspiels.

Zuerst muss einmal der Lostopf her ...

 ... eine alte Suppenterrine eignet sich dafür ganz gut ...
 
 ... jetzt muss sie natürlich auch noch leer sein ...
... ist sie aber nicht. Wahrscheinlich bin ich das einzige Wesen auf dieser Welt, das seine Oster-Süßigkeiten vor sich selbst verstecken kann ... :o)
Nun denn, die Schüssel habe ich ganz schnell leergemacht. Natürlich noch nicht leergefuttert. Das mache ich nach der Ziehung ... :D

Jetzt brauche ich noch Zettelchen für alle, die die wahnsinnig schweren Rätsel komplett lösen konnten ...

... also für alle Teilnehmerinnen! Mädels, ich bewundere eure fundierten Tierkenntnisse!!! :D

Ordentlich zusammengefaltet (zusammenfalten macht einfach Freude) ...
... und ab in die Suppenschüssel ... 

... Deckel drauf ...
... und vorsichtig (nicht, dass es noch Scherben gibt) geschüttelt und nicht gerührt ...

... und den ersten Gewinner ziehen ...
... da stimmt doch jetzt was nicht! Wie bist du in den Topf gekommen? Aber egal wie, du nimmst nicht teil!!!

Also weiter ziehen ...

... und hier ist nun endlich die erste Gewinnerin ...
... Judy ...

... und Nummer 2 ...
... Ute ... etwas verwackelt (hast du etwa schon was getrunken?), aber lesbar ...

... und last but not least ...
... Silke!

Ich gratuliere den drei Gewinnerinnen!!! 


Damit die Post abgehen kann, brauche ich zumindest von Silke noch die Adresse, schick sie mir doch bitte per Mail an die Adresse rechts.
Bei Ute muss ich mal schauen, die Adresse müsste ich wohl irgendwo haben!?!

Jetzt wünsche ich euch allen noch ein schönes Wochenende, ob Gewinnerinnen oder auch nicht ...


  


Freitag, 24. August 2012

Häkeln für Anfänger???

Neulich habe ich ein Buch mit Häkelanleitungen günstig gebraucht erstanden. Der Titel klingt so, als ob selbst ein Häkellaie wie ich damit locker vom Hocker was mit der Häkelnadel produzieren könnte.

Einfach & schnell Häkeln
(Die schönsten Ideen von BURDA und Topp)



Das Buch enthält verschiedene mehr oder weniger schöne Häkelideen und am Schluss auch die entsprechenden speziellen Muster-Anleitungen.
Aber auch allgemeine Anleitungen. Wie fange ich die Häkelarbeit an, feste Maschen, zunehmen, abnehmen (könnte man auch im Nichthäkelleben gebrauchen), Perlen in Maschen einhäkeln. Klingt alles durchaus nach "für Anfänger geeignet".

Doch dann der Schock. Bereits das zweite Modell (auf Seite 6) - eine Serviettentasche - treibt mir das große "P" in die Augen.


 
Dazu gibt es dann auch die entsprechende Häkelschrift. Hier nur ein Auszug davon, da es ja sowas wie Copyright gibt ... :o)

 

Das ist ca. ein Viertel der ersten von zwei Seiten Häkelschrift!!!
Nun mal ehrlich, wer soll das denn durchschauen??? Es ist zwar ganz hinten im Buchdeckel erläutert, was die einzelnen Punkte, Striche und Bögen bedeuten sollen (auf ZWEI Seiten!!!), aber ich verliere sofort die Orientierung, wenn ich versuche, mich da durchzuwuseln ... :O

Dieser Schal hier gefällt mir zum Beispiel ziemlich gut. Okay, vielleicht nicht unbedingt in dieser Farbe:



Und sobald es mir gelungen ist, die Häkelschrift zu enträtseln - also vermutlich nicht vor 2015 - werde ich mich daran mal versuchen. Einfach und schnell eben! :o)

Eins steht für mich fest: Bücher zum Thema "Häkeln für Runnaways" brauche ICH mir erst gar nicht zu kaufen ... :(

Liebste Grüße von einer verzweifelten Häkellaiinlaiinlaiinlaiin ... :o)

   

Freitag, 17. August 2012

Was zum Kuckuck ...

... kann das hier wohl sein?

Ich habe über die Blogwelt sehr viele sehr liebe Menschen virtuell oder auch real kennengelernt, die mich regelmäßig mit lutigen, ernsten, inspirierenden, fröhlichen oder auch ein wenig taurigen, aber - in welcher Form auch immer - lesenswerten Kommentaren beglücken.
Dafür möchte ich mich bei euch allerallerallerherzlichst bedanken. Und was bietet sich da mehr an als eine kleine Verlosung?

Zu gewinnen gibt es drei Fragezeichen! ??? (Nein, nicht diese)

Hier sind sie:


Drei Anhänger-Päckchen mit jeweils 5 Made-with-Love-Herzchen und 25 Stück in Größe und Form unterschiedlichem Weissnichtwofürabermirwirdschonwaseinfallen-Gedöns. An dieser Stelle Dank an Daisy für dieses schöne Wort. Und hier könnt ihr auch sehen, was Daisy aus dem Gedöns gezaubert hat: ein entzückendes Häkelarmband!!!

Päckchen 1

Päckchen 2

Päckchen 3

Und - ihr ahnt es wohl schon - die Päckchen gibt es nicht einfach so. Ihr müsst schon ein bisschen was dafür tun. Nicht einfach kommentiern, nein, sondern ein paar Fragen aus der Tierwelt richtig beantworten.
Ich gebe zu, dass die Lösung nicht ganz einfach ist (hihi), bin aber sicher, dass ihr das trotzdem locker schafft.

Jetzt fehlen natürlich noch die obligatorischen Teilnahmebedingen:

Teilnehmen darf jede(r) bei mir eingetragene(r) LeserIn (das könnt ihr auch jetzt noch nachholen, falls es nicht schon passiert ist)

Euer ständiger Aufenthaltsort ist mir wurscht, also egal ob ihr in Deutschland, in Bayern (hihi), auf den Inseln, im europäischen oder auch im nichteuropäischen Ausland wohnt, macht einfach mit. Das teurere Porto für Sendungen in die weite undeutsche Welt werde ich mir sicherlich noch mühsam vom Munde absparen können ... ;-)


Und ihr müsst / dürft bis zum 31. August 2012 (das ist ein Freitag) 24:00 Uhr die richtigen Lösungen für alle sieben Fragen als Kommentar schreiben. Falls ihr mehrere Lösungsversuche starten müsst / wollt, es zählt nur der zuletzt von euch abgegebene Kommentar.

Bei mehr als drei richtigen Lösungen entscheidet das Los. Das Ziehungsgerät habe ich von seinem ordnungsgemäßen Zustand bereits überzeugt, eine notarielle Aufsicht wird es deshalb nicht geben.
Der Rechtsweg und der Linksweg sind ausgeschlossen.

Die GewinnerInnen verpflichten sich, mir innerhalb einer Woche ihre Anschrift mitzuteilen (falls ich sie nicht schon kenne), ansonsten wird jemand anders in den Genuss des Gewinnes kommen.
Der Versand erfolgt - natürlich - unversichert als Brief.

Ach, noch eins: das Gedöns wird nicht in Form eines Fragezeichens verschickt werden, sondern sich in einem Beutelchen tummeln. Falls ihr ein Fragezeichen bei euch zuhause haben wollt, müsst ihr euch das schon selbst zurechtlegen ... :)


Hier nun die Fragen. Um es euch leichter zu machen, sind die Antworten im Antwort-Wahl-Verfahren - neudeutsch auch Multiple-Choice genannt - vorgegeben.

Also los geht es
7 auf einen Streich

1. Welches Tier vergießt redensartlich (und heuchlerisch) Augenflüssigkeit?

    a) Kuckuck
    b) Weinbergschnecke
    c) Krokodil


2. Welches Tier wird auch als "Samtpfötchen" bezeichnet?

     a) Katze
     b) Kuckuck
     c) Wollmaus



3. Welches (faule) Tier legt seine Eier in fremde Nester?


     a) Eierschecke
     b) Strauß
     c) Kuckuck


 4. Welches Tier kann auch mit leerem Beutel große Sprünge machen?

     a) Känguru
     b) Kuckuck
     c) "Mutti"


5. Welches Tier geht dem Volksmund nach auch durch ein Nadelöhr?

     a) Kuckuck
     b) Fadenwurm
     c) Kamel


6. Welches Tier wird zur Gattung der Einschlafhilfen gezählt?

     a) Murmeltier
     b) Schaf
     c) Kuckuck


7. Welches Tier hat einem Lied zufolge dem Koch ein Ei gestohlen?

     a) Mops
     b) Kuckuck
     c) Raubdinosaurier



Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: falls ihr siebenmal als Lösung "Kuckuck" haben solltet, habt ihr wohl was falsch gemacht ... :o)


Und nun viel Spaß und viel Glück!!!

  

Mittwoch, 15. August 2012

Dreiecksgeschichte ....

mit Happyend ...

Die Geschichte begann hier mit einem nicht so schönen Ende, also dem Ende der Wolle und damit der Verstrickung.
Vorgestern habe ich die Wolle nachbestellt und gestern kam sie schon angeknäult ...

Und so fand die Geschichte dann heute ein gutes Ende, ein Dreieckstuch mit Lochmuster ... :D

Von vorne gebunden ....

 
... anders gebunden ...

 
... offen ...


... und der schöne Rücken ...


Mir gefällt das Ende der Geschichte, aber ich stehe ja eh auf Happyends ... :D