Sonntag, 4. September 2011

Schürzenjägerin oder Schürzenträgerin? ....

... diese Frage stellte sich mir, als ich kürzlich bei Stoff-Aufräumungsarbeiten (!) auf vier Schürzen gestoßen bin.



Die drei weißen Schürzen habe ich von meiner Mutter "geerbt". Alle mit unterschiedlich Lochmuster-Verzierungen. Da sie aber seit ca. 40 Jahren ungenutzt in irgendwelchen Schränken rumgelegen haben, gibt es nun leider einige Farbveränderungen an den Faltstellen. Die sind auch beim Waschen nicht rausgegangen (gebügelt sind sie übrigens nicht, was dem einen oder der anderen vielleicht aufgefallen sein dürfte). Vielleicht versuche ich es doch mal mit einer 60°-Wäsche ....



Modell 1



Modell 2



und Modell 3


Und dann war da noch eine Schürze, die ich mir zu Teddy-Sammel-Wahn-Zeiten selbst zugelegt hatte ....




... aber noch nicht ein einziges Mal getragen habe. Timeless zum Beispiel hat sich hier eine tolle Schürze selbst genäht und mindestens Judie hat es noch auf ihrem Tüdel-Plan.

Nur ich scheine so gar nicht der Schürzenträger-Typ zu sein :O

Damit wäre dann die Titelfrage geklärt ....

.... und die Stoffe kann man bestimmt noch zum Tüdeln verwenden :D
 
  

Kommentare:

  1. Oh ein riesiger Schürzenfund - sowas hatte ich früher auch mal, aber ich glaube, ich hab sie entsorgt. Leg sie mal in Domestos ein, vielleicht erblühen sie wieder in reinweiß :-)... Ich hab nur noch Ururomas weißes selbst genähtes Nachthemd irgendwo im Keller.... Meine Schürze ist übrigens auch ziemlich gut zum Fusselfangen beim Nähen :-)...,

    AntwortenLöschen
  2. An Domestos hatte ich auch schon gedacht. Aber irgendwie fürchte ich, dass nach dem Einlegen gar keine Schürzen mehr da sind ... :O

    AntwortenLöschen
  3. Ein Versuch ists auf jeden Fall wert - ich denke, die überleben das locker :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oooooh..... hatte ich mich eigentlich schon als "Mutters-Aussteuer-mit-Stickerei-Abschlepperin" geoutet? Nein? Dann eben jetzt!
    Die Kopfkissenbezüge von Oma mit Monogramm sind leider alle durch - nach 80 Jahren waren die leider endgültig hinüber. Aber ich habe von meiner Ma Überschlagslaken bekommen mit Häkelspitze. Statt zu versuchen, sie reinweiss zu bekommen, habe ich sie in der Waschmaschine mit Falttechnik und Kabelbindern gebatikt - ich freue mich immer noch, wenn ich sie anschaue. Und diese Lochmusterstickereien kommen auch prima raus, wenn man den Stöffchen ein bisschen Farbe gönnt. Wäre eine Alternative zu Blütenweiss...?

    AntwortenLöschen
  5. ...äh... und ach ja, die Überschlagslaken dienen bei mir als Vorhänge im Spaßzimmer - hatte ich vor lauter Begeisterung ganz vergessen...

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee, Daisy!
    Aber deine Schürzen sind doch wirklich schön, Arcto!
    Ich hab ja auch noch nie Schürzen getragen, mach ich aber ab jetzt, hab eine fertig :-)

    AntwortenLöschen
  7. ...die wir selbstverständlich sehen wollen, Judie. Ebenso wie das Nadelheft deiner Tochter, deine fortgeschrittenen Grannies, deine Spielzeugtruhe, .... hurra, uns wird auf absehbare Zeit nicht langweilig! :)

    AntwortenLöschen
  8. Das mit der Schürze erledige ich jetzt :-)

    AntwortenLöschen
  9. Überschlagslaken als Gardinen finde ich auch cool :D
    Das mit dem Färben behalte ich mal im Auge, falls heißeres Waschen und Domestos nicht helfen sollten :)
    Oder für den Fall, dass ich mal was farblich passendes mit Lochmuster brauchen sollte .... :)

    Deine Schürze habe ich gerade bewundert, Judie :D

    AntwortenLöschen
  10. Daisy, die Gardinen der zweiten Art (oder dritten?) möchten wir dann bitte auch gerne sehen! :P

    Die Idee mit dem Färben hört sich gut an, da gibt es ja mittlerweile alle Farben. Bei mir ist das letzte Woche ganz schön schief gegangen. Ich wollte mit der Hand ein altes Frotteelaken färben, und als dass dann fertig war, war kaum noch Farbe da. Beim nächsten Mal lieber direkt die WaMa. :D

    Bei uns gibt es solche Schätzchen gar nicht im Schrank, nur noch die Aussteuer von meiner Mutter. Und die Bettwäsche kann sie gerne selbst behalten! :P

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube ich muss auch mal nach Omas Zeiten kramen hab sogar noch das ein oder andere gestickte Deckchen in einer Kiste....

    Ich freue mich dann mal auf Judies Schürze und Euere Omasachen... :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :)

    Danke für deinen lieben Kommentar! Ich bin auch echt baff, dass das so gut (und vor allem schnell) geklappt hat. Manchmal muss man wohl doch Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben (auch wenn der Jersey versucht einem das Leben schwer zu machen) xD

    Liebe Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
  13. Dass Jersey sich einrollt und kringelt, ist mir beim Waschen meiner farbenmix-Jerseys auch schon aufgefallen .... :O
    Vielleicht hilft ja der Tipp von Timeless bei deinem nächsten Shirt schon weiter :)

    AntwortenLöschen

Über Eure Kommentare freue ich mich riesig! Ganz lieben Dank dafür!!!

Falls Ihr Euren Text mit ein paar Emoticons aufhübschen möchtet, gibt es hier einige zum Kopieren ... still in progess ...

♥ ♡ ♥♥♥ ღ ❥ ❤ ❦ ❧ ❣ ♪ ♫ ♬ ♪♪♪ ❀ ✿ ჱܓ ✾ ⚘ ☘ Ѽ ѽ ☮ ∞ ⚓ ✵ ⎈ ☸ ⛵ ⛳ ⚑ ⚐ ☂ ☔ ☁ ⚡ ⛅ ☼ ☀ ☃ ⛄ ❄ ❅ ❆ ☺ ☻ ☺ ✂ ✄ ⚇ ⚉ ★ ✩ ✪ ✫ ✭ ✮ ✰ ✭ ➼ ➽ ➹ ➷ ☛ ☚ ☞ ☜ ☝ ☟ ✌ ✍ ✋ ✓ ✔ ♕ ♛ ⏰ ❔ ❢ ❕ ☕ ☏ ☎ ☣ ¿¿¿ ⚽
½ ⅓ ⅔ ¼ ¾ ⅕ ⅖ ⅗ ⅘ ⅙ ⅚ ⅛ ⅜ ⅝ ⅞